Vatorex erhält Unterstützung von der EU

 

Vatorex kann einen weiteren wichtigen Meilenstein verkünden: Das Schweizer Tech-Startup, das seit 2018 von der Klimastiftung Schweiz gefördert wird, hat Mittel in Höhe von 1,6 Millionen Euro aus dem Horizon 2020-Programm der Europäischen Kommission erhalten. Mit dem Zuschuss kann Vatorex seine Imkerei-Plattform und die chemiefreie Behandlung der Varroa-Milbe vorantreiben.

Die Varroa-Milbe gehört zu den schlimmsten Feinden der Honigbiene. Vatorex bekämpft die gefährliche Milbe vollautomatisch mit Wärme. Dadurch können Imker gänzlich auf den Einsatz von Chemikalien verzichten. Hintergründe zu Vatorex und deren Lösung gibt es im Video:

 

Die patentierte Lösung von Vatorex besteht aus einer automatisierten und repetitiven Wärmebehandlung, welche die Milben abtötet, ohne Bienen zu schädigen oder Bienenprodukte zu kontaminieren. Basierend auf dem Erfolg der Varroa-Behandlung hat Vatorex sein Produktportfolio um Temperatur- und Gewichtssensoren sowie eine Mobile-App für das Bienenvolk-Management erweitert. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Vorreiterrolle bei der Rettung der Bienen und der nachhaltigen Imkerei einzunehmen. 

Dank der Unterstützung aus dem europäischen Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 kann Vatorex sein Produktportfolio erweitern und professionelle Imkereibetriebe ausrüsten. Auch die Klimastiftung Schweiz unterstützt Vatorex; sie  fördert das Unternehmen seit 2018 mit finanziellen Beiträgen. 

Klimastiftung Schweiz sucht Ihre Innovation

Leistet Ihr KMU durch neue Produkte und Technologieentwicklungen einen Beitrag zum Klimaschutz? Beantragen auch Sie finanzielle Unterstützung durch die Klimastiftung Schweiz.

Für eine Förderung muss Ihr KMU folgende Kriterien erfüllen:

  • Das KMU ist in der Schweiz oder in Liechtenstein zuhause und hat maximal 250 Mitarbeitende.
  • Das KMU ist kein Start-Up in der Gründungsphase.
  • Das Unternehmenskapital ist nicht oder nur zu weniger als der Hälfte in den Händen grösserer Konzerne oder öffentlich-rechtlicher Organisationen.
  • Das Projekt wird in der Schweiz oder in Liechtenstein umgesetzt.

Zurück

©2008-2021 Klimastiftung Schweiz
.