Waldpflegeprogramm

Die Klimastiftung Schweiz unterstützt die Verjüngung von überalterten Wäldern, deren Bewirtschaftung sich wirtschaftlich nicht lohnt. Der Grund: Junge Wälder absorbieren mehr CO2 aus der Luft als alte. Pro Hektare verjüngtem Wald zahlt die Klimastiftung Schweiz 2'000 Franken. Von der Förderung profitieren können Waldbesitzer, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Die Waldbesitzer sind Korporationen, Kooperativen, Bürgergemeinden oder offiziell organisierte Gemeinschaften aus der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein ohne Steuerhoheit.
  • Wald wurde mind. 30 Jahre nicht bewirtschaftet.
  • Holzerlös plus allfällige Subventionen decken die Kosten des Holzschlags nicht.
  • Das Pflegeprojekt umfasst mindestens 2 Hektaren.
  • Beim Holzschlag wird das Bestverfahren angewendet.
  • Kein Einsatz von Helikoptern.
  • Kantonale Nutzungsbewilligung liegt vor.
  • Keine geschützten Wälder, Waldreservate, Schutzwälder etc.

Genauere Informationen finden Sie im:

Antrag

Waldpflegeprojekt

Antragsfähig sind Kooperativen, Kooperationen und Bürgergemeinden.

NACHWEISDOKUMENT AUSFÜLLEN

Drucken Sie das Nachweisdokument aus. Füllen Sie dieses für Ihr Projekt aus und lassen Sie es durch den kantonalen Förster unterschreiben.

ANTRAG STELLEN

Reichen Sie hier Ihren Antrag elektronisch ein. Hierfür müssen Sie das Nachweisdokument eingescannt bereithalten.

Ihr Antrag wird innerhalb eines Monats geprüft. Sie bekommen den Entscheid per E-mail.

HOLZSCHLAG DURCHFÜHREN

Wird ihr Antrag angenommen, so führen Sie die Waldpflege durch.

DURCHFÜHRUNG BELEGEN

Nach Durchführung der Massnahmen reichen Sie hier das Nachweisdokument (Scan) mit der Bestätigung der Ausführung des Holzschlages durch den zuständigen Fostdienst ein.

Nach erfolgreicher Prüfung der Belege bezahlt Ihnen die Klimastiftung Schweiz den Förderbeitrag aus.

©2008-2017 Klimastiftung Schweiz