Schreinerei dämmt und spart Heizenergie

Unterstützt durch act Cleantech Agentur Schweiz und Klimastiftung Schweiz

 

Um Heizenergie zu sparen, hat die Thurgauer Holzbau- und Innenausbaufirma Kaufmann Oberholzer AG das Dach ihres Hauptsitzes saniert. Ein akkreditierter Energieberater der act Cleantech Agentur Schweiz und die Klimastiftung Schweiz haben das KMU bei der Sanierung unterstützt.

Gut 1’900m2 Eternit-Platten deckten bis vor kurzem den Hauptsitz der Kaufmann Oberholzer AG in Schönenberg an der Thur. «Isoliert hat man solche Dächer vor 30 Jahren noch viel weniger», sagt Projektleiter Guido Brändle. Klimaschutz war noch kaum ein Thema. Im Rahmen einer Energieberatung wurde klar, dass man das Dach ersetzen muss.

Brändle hatte einen Berater des Kompetenz-Zentrums Erneuerbare Energie-Systeme Thurgau KEEST in Münchwilen engagiert: «Mit ihm haben wir alles gründlich angeschaut. Das ist eine dreijährige Gesamtberatung.»

Klimastiftung Schweiz übernahm Kostenanteil

Am Schluss unterzeichnete Kaufmann Oberholzer eine Energie-Effizienz-Zielvereinbarung und verpflichtete sich freiwillig unter anderem auf die Sanierung des Dachs. «Die Beratung kostete uns zwar fast 7'000 Franken. Doch der Berater wies darauf hin, dass die Klimastiftung Schweiz einen Teil der Kosten übernahm.», sagt Brändle, der sich daraufhin an die Stiftung wandte. Er stellte nicht nur einen Antrag auf Übernahme der Beratungskosten, sondern beantragte auch noch finanzielle Unterstützung für die geplante Energiesparmassnahme.

 

Das Online-Formular war schnell ausgefüllt. Nach Abschluss mussten wir noch die Nachweise einreichen und erhielten das Geld. Das hat sich für uns definitiv gelohnt!

 

Dämmt ein KMU seine Gebäudehülle, kann es bei der Klimastiftung Schweiz einen Förderantrag stellen. Für jede Kilowattstunde Strom und jede Tonne CO2, welche die Dämmung während der nächsten 10 Jahre einspart, wird Geld ausbezahlt. «Das Online-Formular war schnell ausgefüllt», sagt Brändle. «Nach Abschluss mussten wir noch die Nachweise einreichen und erhielten das Geld. Das hat sich für uns definitiv gelohnt!» Seit dem Umbau spart das KMU viel Energie und trägt damit auch zum Klimaschutz bei.

Schweizweites Berater-Netzwerk von «act»

Der beauftragte Energieberater des KEEST Münchwilen gehört zum Netzwerk der act Cleantech Agentur Schweiz. «Wir begleiten bereits mehr als 400 Unternehmen», sagt act-Geschäftsführer Andreas Rothen. «Damit können wir Schweizer KMU helfen, mit wirtschaftlichen Massnahmen grosse Mengen Energie zu sparen.»

Vincent Eckert, Geschäftsführer der Klimastiftung Schweiz, ergänzt: «Energie sparen heisst Klima schützen. Das Potenzial dazu ist bei Schweizer KMU riesig, gerade im Gebäudebereich. Wenn die Schweiz die gesteckten Ziele im Klimaschutz erreichen will, müssen noch deutlich mehr energetische Sanierungen durchgeführt werden.» Mit ihrer Anstoss-Finanzierung will die Klimastiftung Schweiz dafür sorgen, dass die Investitionen für KMU tragbar sind und die nötigen Sanierungen angepackt werden.

 

Zurück

©2008-2021 Klimastiftung Schweiz
.