Hotel Dolder macht Schritt in die Strom-Zukunft

 

Ein Zürcher KMU hat intelligente Lampen entwickelt, mit welchen die Stromkosten des Hotels Dolder Grand jährlich um CHF 50‘000 gesenkt werden. Möglich wird dies dadurch, dass jede einzelne Leuchte selbst entscheidet, wieviel Licht benötigt wird. Die Klimastiftung Schweiz hat die Entwicklung der Leuchte finanziell unterstützt.

Es ist ein kleines Team von acht Personen, das im Technopark Zürich an Lichttechnologien von morgen tüftelt. Das Startup LEDCity hat sich darauf spezialisiert, Leuchtmittel mit verschiedenen Sensoren zu bestücken, um die Beleuchtungsdauer und -Intensität mit einem Algorithmus an den tatsächlichen Lichtbedarf anzupassen. So kann der Energieverbrauch trotz bereits vorhandenen Bewegungsmeldern nochmals um 70-90 % reduziert werden. Im letzten Jahr führte das Startup Gespräche mit dem Hotel Dolder Grand und man einigte sich, die Beleuchtungsanlage zu erneuern. Dabei wurden 1500 Leuchtmittel in den Gebäuden ausgetauscht. Insgesamt wird das Hotel mit den neuen Leuchtmitteln knapp CHF 400‘000 Elektrizität über die Lebensdauer einsparen. Dies entspricht fast 2‘700 MWh Energie oder dem Stromverbrauch von 700 Vierpersonenhaushalten. Die Erfinder der Idee tüfteln in dieser Zeit weiter an neuen Funktionen, sodass in Zukunft die Lichter zum Beispiel ein Netzwerk bilden und selbst merken, wenn ein Licht ausfällt, so dass eine Ersatzlieferung automatisch zugestellt wird. Dadurch erhoffen sich die Gründer, die Technologie bei vielen weiteren Projekten einsetzen zu können.

Zur Website von LEDCity: www.ledcity.ch

Über LEDCity

Gegründet wurde das Unternehmen 2017 von ehemaligen Energie- und Umwelttechnikstudenten der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie Elektroingenieuren der Fachhochschule Nordwestschweiz). LEDCity wurde mit der Vision geschaffen, den Energieverbrauch im Beleuchtungssektor signifikant zu reduzieren. Tesla verändert die Automobilindustrie, LEDCity setzt sich das Ziel, die Beleuchtungsindustrie zu verändern. Hierfür entwickelt das Startup Leuchtmittel, welche als direkter Ersatz für konventionelle Leuchtmittel angeboten werden. Mittlerweile wird LEDCity durch die Klimastiftung Schweiz und das Bundesamt für Energie unterstützt.

Klimastiftung Schweiz sucht Ihre Innovation

Leistet Ihr KMU durch neue Produkte und Technologieentwicklungen einen Beitrag zum Klimaschutz? Beantragen auch Sie finanzielle Unterstützung durch die Klimastiftung Schweiz.

Für eine Förderung muss Ihr KMU folgende Kriterien erfüllen:

  • Das KMU ist in der Schweiz oder in Liechtenstein zuhause und hat maximal 250 Mitarbeitende.
  • Das KMU ist kein Start-Up in der Gründungsphase.
  • Das Unternehmenskapital ist nicht oder nur zu weniger als der Hälfte in den Händen grösserer Konzerne oder öffentlich-rechtlicher Organisationen.
  • Das Projekt wird in der Schweiz oder in Liechtenstein umgesetzt.

Zurück

©2008-2021 Klimastiftung Schweiz
.