Ja zum Klimaschutzgesetz als wichtiges Signal

Zürich, 18. Juni 2023 - Die Klimastiftung Schweiz begrüsst das Ja zum Klimaschutzgesetz. «Nicht nur das Klima gewinnt», betont Thomas Hügli, Stiftungsratspräsident der Stiftung. «Auch der Wirtschafts- und Arbeitsstandort Schweiz wird durch dieses positive Abstimmungsergebnis gestärkt».

Das vom Bund herausgegeben Netto-Null-Ziel bis 2050 bedarf dringender Massnahmen. Die Annahme des Bundesgesetzes über die Ziele im Klimaschutz, die Innovation und die Stärkung der Energiesicherheit (indirekter Gegenvorschlag zur Gletscher-Initiative)» ist ein wichtiger Meilenstein.

«Für uns und unsere 31 Partnerfirmen ist dieses Abstimmungsresultat ein weiterer Motivationsschub für unsere Arbeit», freut sich Thomas Hügli von der Klimastiftung Schweiz. «Die von Schweizer und Liechtensteiner KMUs lancierten und von der Klimastiftung unterstützten Projekte leisten einen echten Beitrag zur Lösung der Klima- und Energiewende und haben auch Exportpotential.»

Dank dem Ja zum Klimaschutzgesetz erhält diese innovative Dynamik noch mehr Schub. «Das Abstimmungsergebnis ist ein starkes Zeichen, das auch international Beachtung finden wird», ist Stiftungsratspräsident Hügli überzeugt. Die Bevölkerung der Schweiz beweise mit dem Ja zum Klimaschutzgesetz ihre Solidarität im gemeinsamen Engagement für den Klimaschutz.  

Über die Klimastiftung Schweiz

Klima schützen. KMU stärken. Nach diesem Motto unterstützt die Klimastiftung Schweiz Projekte kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Stiftung hat seit ihrer Gründung 2008 Förderbeiträge in der Höhe von über 37 Millionen Franken für über 2'300 KMU in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein ausbezahlt.

Seit Januar 2008 verlangt das CO2-Gesetz eine Abgabe auf Brennstoffe. Ein Teil der Abgaben fliesst zurück an die Wirtschaft. Vor allem grosse Dienstleistungsunternehmen erhalten mehr zurück, als sie bezahlt haben. Diese «Netto-Rückverteilung» setzen die Partnerfirmen der Klimastiftung Schweiz für Klimaschutzmassnahmen von Schweizer und Liechtensteiner KMU ein. 

 

Zurück

©2008-2024 Klimastiftung Schweiz
.